Archiv für März 2011

Farbspiele


Die Beleuchtung in einem Merrwasseraquarium ist sehr extrem. Zum einem extrem hell und zum anderen extrem blau. Die Beleuchtung hat üblicherweise eine Farbtemperatur von 15000 bis 20000 Kelvin. Dieses Licht fördert das Wachstum der Korallen und betont ihre Fluoreszenzfarben. Auf den folgenden Bildern wird der Untschied deutlich. Das erste wurde nur mit der Aquarienbeuchtung aufgenommen, das zweite mit Blitz (ca. 6000 Kelvin).

f01 Aquarienbeleuchtung (ca. 20000 Kelvin)

f02 Blitzlicht (ca. 6000 Kelvin)

Entwicklung


Erstaunlich wie sich ein Meerwasseraquarium im Laufe der ersten Wochen entwickelt.

aq01 Ganz am Anfang: Das Lebendgestein ist aufgebaut, alles ist noch sauber, fast steril. Nun heisst es Geduld haben und die Einlaufphase zu überstehen.

aq02 Nach 2 Wochen: Nach einer kurzen Schmieralgenphase wuchern nun die grünen Fadenalgen hemmungslos.

aq03 Nach 4 Monaten: Inzwischen sind verschiedene Bewohner eingezogen und das ganze wird langsam ansehnlich.

Wunder der Natur


Ich habe eine Krabbe (Percnon gibbesi) die bei irgendeiner Gelegenheit eine ihrer Zangen verloren hat. Vielleicht bei einer Rempelei mit dem Zwergkaiser .. die beiden verstehen sich nicht besonders gut. Ein Krabbe kommt im Alltag auch mit einer Schere zurecht so das es hier nicht direkt ein Problem gibt. Wirklich bemerkenswert ist das die Schere nach einer Häutung wieder da ist. Hätten Menschen ähnlich Fähigkeiten wären Zahnärzte wohl arbeitslos. Auf dem Bild ist gut zu sehen das beide Scheren da sind die neue allerdings noch etwas kleiner. Nach der nächsten Häutung wird man keinen Unterschied mehr erkennen.

wdn01 Krabbe (Percnon gibbesi) eine Häutung nachdem sie die rechte Schere verloren hat.