Archiv für die Kategorie „Reptilien“

Pantherchamäleon


Chamäleons sind einfach fanzinierend! Typisch für Chamäleons ist ihre unverwechselbare Schleuderzunge und der Farbwechsel der vor allem zur Kommunikation mit Artgenossen dient.

fp01 Pantherchamaeleon (Furcifer pardalis); Erstbeschreibung: Cuvier, 1829; ♂ NZ 2006; Herkunft: Ostküste und Norden von Madagaskar; Länge: 35-45 cm; Nahrung: Insekten

Diesen Beitrag weiterlesen →

Abgottschlange (Boa constrictor)


Diese Boa war ungefähr fingerdick als ich sie kaufte, sie konnte sich problemlos um meinen Finger wickeln und es sich dort gemütlich machen. Inzwischen ist sie etwas größer geworden; sie ist ca. 2.50 Meter lang und wiegt geschätzt 15 kg. Ebenso wie ihr Größe hat auch ihr Zickigkeit zugenommen. Abgesehen davon ist es aber ein tolles Tier. Die Abgottschlange (Boa constrictor), auch Königsschlange, Königsboa oder Abgottboa genannt, ist eine von Mexiko bis ins südliche Südamerika verbreitete Art der Riesenschlangen (Boidae).

bc01 Abgottschlange (Boa constrictor); Erstbeschreibung: Daudin, 1803; ♀ NZ 2005; Herkunft: Mexiko bis ins südliche Südamerika; Länge: bis. 300 cm; Nahrung: Säugetiere; Lebensraum: Urwald und Buschland in der nähe von Wasser.

Diesen Beitrag weiterlesen →

Grüner Baumpython (Morelia viridis)


Ein grüner Baumpython ist wohl der Traum von vielen Schlangenhaltern. Der Grüne Baumpython (Morelia viridis) ist eine baumbewohnende Schlange aus der Unterfamilie der Pythons (Pythoninae). Die Art kommt auf Neuguinea, den vorgelagerten Inseln sowie auf der Kap-York-Halbinsel im Norden Australiens vor. Die Art erreicht eine Gesamtlänge von 150 bis 180 Zentimeter, große Weibchen erreichen eine Länge bis 200 Zentimeter.

mv01 Grüner Baumpython (Morelia viridis); Erstbeschreibung: Schlegel, 1872; NZ 2004; Herkunft: Neu-Guinea, Cape York; Länge: 120-180 cm; Nahrung: Kleinsäuger, Vögel; Lebensraum: tropischer Regenwald, lebt fast ausschließlich auf Bäumen.

Diesen Beitrag weiterlesen →

Königspython


Dieser Königspython lebt nun auch schon viele Jahre bei mir. Anfänglich war diese Schlange etwas schwierig, sehr mäkelig was das Füttern angeht, und von Milben befallen. Inzwischen ist das allerdings vorbei, sie hatte sich zu einem völlig problemlosen Tier entwickelt. Der Königspython (Python regius) ist eine Schlangenart innerhalb der Unterfamilie der Pythons. Diese Riesenschlange bewohnt die Tropen West- und Zentralafrikas und ernährt sich von kleinen Säugetieren und Vögeln. Der Königspython ist mit einer maximalen Gesamtlänge von etwa 2 m die kleinste Art in der Gattung der Eigentlichen Pythons (Python).

pr01 Königspython (Python regius); Erstbeschreibung: Dumeril & Bibron, 1844; ♀ FZ 2003; Herkunft: Westafrika; Länge: ca. 130-150 cm; Nahrung: bodenlebende Kleinsäuger; Lebensraum: trockene Savannen, bewohnt häufig verlassene Termitenhügel.

Diesen Beitrag weiterlesen →

Kornnatter


Das erste Tier in meinem Zoo, eine Kornnatter (Pantherophis guttatus). Immer freundlich, immer hungrig lebt sie nun schon viele Jahre bei mir. Die Kornnatter (Pantherophis guttatus) ist eine ungiftige Natter aus Nordamerika. Mit einer typischen Körperlänge von 120 bis 150 cm zählt sie zu den mittelgroßen Arten innerhalb der Gattung der Kletternattern. Sie ernährt sich als dämmerungs- und nachtaktiver Lauerjäger von kleinen Säugern, Amphibien, Reptilien und Vögeln. Aufgrund ihres großen Verbreitungsgebietes, welches sich über weite Teile der östlichen USA erstreckt, ist die Art in ihrer Erscheinung sehr variabel.

pg001 Kornnatter (Pantherophis guttatus); Erstbeschreibung: Linnaeus, 1766; ♀ NZ 2002; Herkunft: Nordamerika, Mexiko; Länge: ca. 140 cm; Nahrung: Kleinsäuger, Vögel, Echsen; Lebensraum: häufig in der Nähe von Farmen, klettert sehr geschickt.

Diesen Beitrag weiterlesen →